Schloss Ebersdorf

Verein Schloss Ebersdorf 1690 - heute und morgen

Schloss Ebersdorf
Schloss Ebersdorf
Schloss Ebersdorf

Befreit das Schloss aus dem Dornröschenschlaf!

Der Verein „Zukunft für Schloss Ebersdorf e.V.“ sucht Mitglieder und Mitstreiter.

In wunderschöner Lage, am Rande des Landschaftsparks und ganz in der Nähe der Bleilochtalsperre steht das Ebersdorfer Schloss - nicht irgendein historisches Bauwerk, sondern die mit Abstand wichtigste historische Immobilie im Osten Thüringens.

Seit vielen Jahren dämmert das Schloss ohne Nutzung dahin. Gefragt ist ein konstruktives und nachhaltiges Nutzungskonzept, das sich in die Gemeinde einfügt und das Leben bereichert. Es gilt, nicht weniger als 4.500 Quadratmeter Fläche im Schloss sinnvoll und nachhaltig zu nutzen und dabei neben den Interessen des Ortes auch die Belange des Denkmalschutzes zu berücksichtigen.

Dieses Leben möchten wir, ein Zusammenschluss aus Bürgern und Freunden der Region, mit gestalten.

Schloss Ebersdorf
Schloss Ebersdorf

Verein Schloss Ebersdorf

Das Schloss wurde von 1690 bis 1693 an Stelle einer alten Wasserburg errichtet und war fast 200 Jahre Residenz des Fürstentums Reuß-Ebersdorf.

Ende des 18. Jahrhunderts wurde es im klassizistischen Stil umgebaut, aus dieser Zeit stammt die noch erhaltene wertvolle Gartenfront. Bis 1918 wurde das Schoss als Sommerresidenz genutzt und blieb bis 1945 im Besitz des Hauses zu Reuß.

Nach Kriegsende wurde es bis zum Jahr 2000 als Alten- und Pflegeheim genutzt. Das Schloss verfügt über 120 Räume und einen 1300 qm großen Innenhof.

Schloss Ebersdorf